Bodenbeläge

Restauration eines Küchenbodens aus Holz
In der Küche war ein Küchenboden aus den 50er Jahren, der aus gewachster Fichte bestand und für die Belastung eigentlich zu weich war. Wie man sieht, war der Boden vergraut und abgewetzt und sollte nun erneuert werden, bei bestehender Küche. Es wurde neuer Bodenrahmen mit Dämmschüttung eingefügt, darauf kam dann ein Eichendielenboden. Der Boden ist küchentauglich, kann also gewischt werden.

Das Projekt dauerte 2 Werktage, inklusive dem notwendigen Abbau und Wiederaufbau der Küche.

Matthias Halde - restaurierter Küchenboden

Matthias Halde – restaurierter Küchenboden

Fischgrät
Bei diesem Projekt wurde gewünscht, ein sehr ruhiges, elegantes Fischgrät in Honigton zu verlegen und zwar in Hochglanz. Bei dieser Verlegung wird jeder Stab handverlegt und nach der Tiefenimprägnierung des Bodens direkt auf diesem aufgeklebt. Beim Fischgrät ist das Anlegen der ersten Stäbe der kritische Moment des ganzen Gewerkes, da die ersten Stäbe absolut präzise an der Raumachse ausgerichtet werden müssen.

Ein solcher Boden ermöglicht die höchste Flexibilität: sei es in der gewünschten Holzart oder wie er bearbeitet wird – geölt, gewachst oder lackiert. Die hier gewählte Holzart: Weißbuche.

Dauer der Verlegung: 3 Wochen

Matthias Halde - Verlegung Buche-Stabparkett in Fischgrät und Hochglanz

Matthias Halde – Verlegung Buche-Stabparkett in Fischgrät und Hochglanz

Restaurierung eines Holzboden
Auf dem ursprünglichen Kiefer-Dielenboden im Raum war mehrschichtig Teppich und PVC-Boden verklebt. Alles wurde entfernt und abgeschliffen. Im Flur wurde ein neuer Boden verlegt, die Holzart: Lärche. Im Flur war der Dielenboden nicht mehr zu restaurieren, darum wurde mit einer neuen Unterkonstruktion alles neu aufgebaut.

Bauzeit:3,5 Wochen

Matthias Halde - Restauration Kiefer-Dielenboden, Flur mit Lärchenholz ergänzt

Matthias Halde – Restauration Kiefer-Dielenboden, Flur mit Lärchenholz ergänzt

RWK-Komplettküche mit Verlegung des passenden Bodens:
Die Front der Küche ist weiß in hochglanz, abgesetzt mit Nußbaum. Der Granit der Arbeitsplatte heißt nero assoluto, mit geflammter und gebürsteter Oberfläche, so dass die Arbeitsplatte eine matte Optik hat. Die Spüle ist von Villeroy & Boch. Für den Boden wurde ein Feinstein gewählt, passend zur Granitplatte. Die weitere Ausstattung der Küche: Dampfgarer, Backofen, Side-by-Side Kühlschrank mit Eis-Crasher, ein rahmenloses Induktionskochfeld in Übergröße und ein individuell angepasster Frühstückstisch.

Matthias Halde - RWK-Küche mit passendem Boden

Matthias Halde – RWK-Küche mit passendem Boden

Dielenboden aus Eiche mit gleicher Treppe:
Der Dielenbooden besteht aus Eiche selekt und wurde konventionell verlegt, das heißt, direkt auf dem Estrichboden verklebt. Das Besondere: Der Kunden hatte eine ganz bestimmte Farbvorstellung von seinem Boden, allerdings war eine solche Holzfarbe nicht im Fachhandel zu bekommen. Somit haben wir das Holz in seinem Originalzustand verlegt und dann entsprechend zu genau dieser Farbgebung gebeizt, insgesamt ca. 250qm.

Eigentlich wollte der Kunde eine klassische Wangentreppe. Im Verlauf der Bauarbeiten haben wir gemeinsam die Idee entwickelt, eine Mauer einzuziehen und eine freitragende Treppe zu bauen. Die Treppenstufen sind ebenfalls aus Eiche, in dem individuellen Farbton gebeizt.

Verlegung des Bodens: ca. 4 Wochen, Bau der Treppe: 14 Werktage

Matthias Halde - Eichenboden mit passender Treppe

Matthias Halde – Eichenboden mit passender Treppe

Restauration einer Holztreppe

Matthias Halde - Restauration einer Holztreppe

Matthias Halde – Restauration einer Holztreppe